KENNENLERNEN IST MÖGLICH.

Privat. Geschäftlich. Im Projekt. Gerne hier mehr über mich.

Arbeit und Leben in Nord, Ost und Süd. Darum sehr gerne unterwegs. Geboren 1968 in Templin. Berufsgenossenschaft Holz u. Metall, Aufsichtsperson AP 1 nach § 18 SGB VII, DGUV-Fachreferentin. Zertifizierte Datenschutzbeauftragte nach dem Ulmer Modell (udis).
Mein Thema: Verantwortung. Wirtschaftlich. Gestalten!

Profile Image

Die Gestalterin.

Formen mit den Sinnen.

Kreativität ist ganz nach meiner Art: Ich male, musiziere und koche gerne. Mit sieben Sinnen den Alltag bewusster leben bereitet mir Genuss und gibt meinem Leben Form und Inhalt.

Profile Image

Die Expertin.

Sicherheit in Sägewerken.

Expertise in Holz: Produktion, Verarbeitung und Management sind meine Stärken. Arbeitsschutz und Anlagensicherheit in einer digitalen Arbeitswelt 4.0 sind meine Themen.

Profile Image

Die Netzwerkerin.

Zusammen mehr sein als jeder allein.

Alleine ist gar nichts: Gemeinsam ist mehr als die Summe der Einzelteile. Im Berufsverband, im Kollegium oder mit Ihnen das Übermorgen erdenken - gemeinsam in Richtung Zukunft 4.0!

Und schön sowieso. Ich organisiere mich gut, habe eine Haltung zu Zielen und Wünschen und führe meinen Alltag trotz nicht immer gerader Verläufe sehr selbstbestimmt. Mein Leben und meine Identitäten sind privat und beruflich erfüllend und gepackt. Und voller Erlebnisse und Eindrücke. Neugierig? Gerne mehr auf XING, auf Nachfrage oder hier über mich zu sehen. Und falls die Vielfalt unheimlich scheint: Ein lebenslanges Lernen eröffnet mir immer neue Blicke.

Jagd.Glück

Jagd.Glück

Ist gerne meine Sache. Pirschen. Warten. Zur Strecke bringen. Zwanzig Jahresjagdscheine lang. Wald und Forst, Jagd und Holz gehören zusammen. Und sind mir darum auch sehr gerne willkommen.

Koch.Genuss

Koch.Genuss

Gutes Leben entsteht durch bewussten Genuss. Eine gute Küche basiert auf frischen Zutaten und "gefühlter" Verarbeitung - am liebsten mit Freunden!

Maschinen.Liebe

Maschinen.Liebe

Seit mehr als 30 Jahren meine Leidenschaft: Maschinen und Technik. Komplexe Systeme. Unglaublich? Nein, einfach Passion. Am besten in der Sägewerksindustrie: Mein Thema!

Familien.Band

Familien.Band

Eine große Familie ist meine Herkunft. Als erstes Kind wurde ich, geboren 1968, später zur älteren Schwester. Die Liebe zum Land, dem Bauen und zum Holz entstammen diesen Wurzeln. Meine Herkunft: Templin, Perle der Uckermark.

Digital.Analog

Digital.Analog

Ich lese noch Bücher. Ich kaufe mehr eBooks. In beiden Fällen hilft: meine Lesebrille. Ich will mich nicht für das eine oder andere entscheiden müssen. Technik ist für mich gelebte Vereinfachung, Digitalisierung ein fester Bestandteil meines Alltags und meiner Mobilität.

Idyllisches.Nichts

Idyllisches.Nichts

Wirklich Natur. Wild, unberührt, rauh. Jeder Acker eine Bändigung seit Jahrhunderten. Karg, Mühsal, weil steinreich. Blumen? Sind Liebesgedanken der Natur [Bettina von Arnim].

Wümme.Weite

Wümme.Weite

Die norddeutsche Tiefebene kenne ich seit 2003. In meiner "dritten Heimat" Fischerhude durchzieht die Wümme das karge Moorland. Eine besondere Landschaft mit Geschichte.

Max.B

Max.B

Sohn. Abkömmling. Kind. Nachfolger. Chef über das Kinderzimmer. Feuerwehrmann. Fahrzeugführer. Zukunftsträger. Faulpelz. Alltagswunder. Schlaumie. Witzbold. Agrarier. Mann. Bartträger. Jäger. Bauhelfer.

Geheimnis.Luxus

Geheimnis.Luxus

Das Verborgene ist meine gelebte Sehnsucht. Ausgeschmückt und dekoriert. Gerne luxerios und voller Glamour. Schlimm? Nein gar nicht. Ich bekenne mich nur. Und schön ist es obendrein.

Max.Family

Max.Family

Kein Durcheinander, sondern Individualität. Jeder und jede sehr unterschiedlich. Und alle auf eigenen Wegen. Und heute viel zu selten gemeinsam auf einem Sofa.

Mobil.Unterwegs

Mobil.Unterwegs

Schnell angekommen sein. Wie das geht? Mit meinem Konzept "Weiterwohnen": Eben noch im Norden die Brotdose eingepackt, dann aber im Süden bitte gleich das Salz auf die Butter... Wurzeln haben einen Wert, Mobilität verschafft Erfahrung.

Reben.Bändigerin

Reben.Bändigerin

Wein im Glas ist die eine Sache. Aber wie kommen die Trauben in die Flasche? Seit 2017 bin ich in der über 1000 Jahre alten Steillage in Rosswag (Enz) mit dabei. Und trinke seitdem jedes Glas mit ganz besonders viel Genuss.

Stadt.Leben

Stadt.Leben

Ich lebe gerne mittendrin. Und das ist in Berlin und Mainz besonders schön: Ob unter den Linden oder am Mainzer Dom, ich bin schnell überall zu Hause - nur schön muss es sein. Und wenn es zu viel wird: Das Land ist mein Zufluchtsort.

Stief.Groß.Mutter.

Stief.Groß.Mutter.

Patchworkfamilien haben einen Vorteil: Man vervielfacht die Familienbande mühelos. Und so bin ich dann neben der Mutterrolle auch noch Großmutter geworden. Und mein Vater in weitestem Sinn Ur-Großvater und meine Omi in allerweitestem Sinn Ur-Ur-Großmutter. Gibts denn sowas!? Ja, geht, eben weil ich fünfzig bin.

Kreatives.Experiment

Kreatives.Experiment

Meine Malreisen führen mich nach Italien, Frankreich oder Griechenland. Oder an den Wegesrand. Strukturen erkennen, Farben mischen, auftragen, wirken lassen. Kein Hobby, eher ein ästhetisch schöne Ausdrucksform.

Diese Seite soll Sie informieren. Hier wird nichts verkauft und nicht geschönt. Inhalte sind privaten Ursprungs; gewerbliche Verwertung untersagt. Texte und Fotos stehen unter Schutz-/Urheberrechten auch Dritter. Links sind als Möglichkeit zu verstehen, sich bei entsprechendem Interesse weitergehend zu informieren. Die inhaltliche Verantwortung für verlinkte Internetseiten liegt beim Seitenanbieter. Beachten Sie den Disclaimer (BGH, Urteil v. 18. Juni 2015, Az.: I ZR 74/14) und nehmen Sie im Zweifel bitte die Ausführungen zum Datenschutz sowie zum Haftungsausschluss zur Kenntnis (Stand 24.5.18).

Ohne Cookies geht es nicht. Sie erklären bei Nutzung dieser Seiten Ihr Einverständnis zur Nutzung von Cookies. Dankeschön! Oder auf ein späteres Wiedersehen!
Weitere Informationen Verstanden Nein, möchte ich nicht